Schnippsel

Frivol. Kirchen und Sexualität, das ist schon ein, sagen wir mal, schwieriges Verhältnis. Das wird von den Kirchen so weit ausgeblendet, dass sie dann mit manchen ihren Sprüchen unfreiwillig komisch werden, besonders in den fundamentalistischen USA.

***

Flügel. Wahrscheinlich habe ich den Link zu diesem Video von Rainald Grebe am Flügel schon einmal veröffentlicht, aber mir ist es dieser Tage wieder einmal über den Weg gelaufen und ich finde es immer noch gut. Sorry Brandenburg, Halleluja Berlin.

***

Feine Stimmen. In diesem Song wird klassischer Mozart mit Rap kombiniert. Basis ist ein Kanon von Mozart, der aufgrund seiner Sprache interessant ist. Mozart war offensichtlich recht deftig, auch wenn der Kanon posthum unter dem Titel „Lasst uns froh sein“ veröffentlicht wurde, Mozart ihn aber als „Leck mich im Arsch“ komponiert hatte, wie man 1991 herausgefunden hat.

***

Festspielwochen. Was Don Alphonso schreibt zu dem Gedenken an 9/11, das kann ich nur unterschreiben.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Rumpelkammer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.