An der schönen blauen Donau

Steinerne Brücke Regensburg

Ich könnte auch sagen: in der Sonne am Regen. Der Titel bezieht sich also nicht auf Wien, sondern auf das Weltkulturerbe Regensburg. Das letzte Mal habe ich Fotos gemacht an einem regnerischen Morgen vor den Projektgesprächen, diesmal an einem sonnigen Altweibersommernachmittag nach dem Meeting.

Sonnenanbeter

Viele Leute nutzten die schöne Septembersonne, um sich aufzuwärmen. An einer andern Stelle wurde ein Fotoshooting mit einer schönen Flötistin.

Flötistin

Die schönen Altstadtdächer kamen in der spätnachmittaglichen Sonne so richtig zur Geltung.

Altstadt Regensburg

Natürlich macht sich dabei glänzendes Gold immer gut.

Altstadt Regensburg 2<p>Und nach einem ausgiebigen Stadtspaziergang war dann eine Pause angesagt. Meine Wahl fiel auf eine typische Touristenfalle, den Hacker-Pschorr-Biergarten in einem schattigen Innenhof. Da könnt ich beobachten, wie amerikanische Touristen eine Bedienung in Dirndl und mit Dutt baten, für ein Foto zu posieren, wie ein deutscher Wissenschaftler humorlos und ernst mit seinen englischen Kollegen über

Währenddessen genoss ich meine bayerische Brotzeit (die ich immer gern nehme, wenn ich in Süddeutschland bin, im Norden ist die Abendbrottradition in Restaurants ja fast verschwunden). Dazu jahreszeitgemäß ein Oktoberfest Märzen.

Brotzeit<p>Und hinterher musste es dann aufgrund der Nähe zum Bayerischen Wald ein <a href=

Zum Abschluss musste es dann wegen des nahen Bayerischen Waldes ein Bärwurz sein. Tja, A., du hast mich mit diesem Getränk bekannt gemacht, ich kann es aber genauso gut allein genießen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitszimmer, Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu An der schönen blauen Donau

  1. Anita sagt:

    Ja mei, dös ist a zünftige Brotzeit, so etwas sollte es überall geben. Ach ja mein Bayern hat viele schöne Ecken.
    Zum Trost nicht nur Bayern hat schöne Fleckchen, die gibt es fast überall. Weiterhin gute Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.