Berlin – Stadt der Pyromanen?

Als ich gestern morgen nach Hamburg fuhr, da hatte der Zug bei einer Fahrzeit laut Fahrplan von 93 Minuten eine Verspätung von 75 Minuten. Grund war der Brandanschlag auf einen Kabelschacht der Bahn zwischen Falkensee und Nauen, der Zug musste schlicht umgeleitet werden. Die Brandstifter hatten ein Schreiben im Netz veröffentlicht, in dem Sie unter Anderem den Rückzug der deutschen Soldaten aus Afghanistan forderten.

Langsam muss man den Eindruck gewinnen, dass in Berlin sehr gerne gezündelt wird, wenn man mal an die vielen Anschläge auf Autos denkt. In der linken Szene und auch sonst im Internet wird das offensichtlich mit viel Spott aufgenommen: im Postillon reagiert die Bundesregierung sofort, im Kojotemagazin geraten sich die verschiedenen Zündler in die Quere.

Berlin ist aber auch sehr gebeutelt, was den Bahnverkehr angeht, was der folgende Tweed auch recht gut verdeutlicht:


Leichenschändung

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.