Wohnungslos

Vielen Menschen ist sicher schon das Gleiche passiert, vielen wird es noch passieren, aus welchen Gründen auch immer. Dieses ist aber das erste Mal, dass ich den Schritt in die Wohnungslosigkeit so, ja, herzzerreißend habe beschrieben sehen. Der Bloggerin creezy ist das auf eine besonders brutale Weise geschehen, man kann nur hoffen, dass dieses Aufschreiben für sie der erste Schritt aus dem Sumpf ist. Und da Weihnachtszeit ist, wer irgendwie helfen kann oder möchte, ein Spendenbutton befindet sich auf creezys Blog.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wohnungslos

  1. Für Creezy ist es sicher im gewissen Sinne eine Wohltat, dass sich so viele Menschen in der Blogosphäre für sie interessieren und helfen möchten. Aber wie ich dort auch schon vor Tagen kommentiert habe, wird das sicher nicht ausreichen, weil sich bei ihr inzwischen ein komplexes Geflecht aus Problemen entwickelt hat, so dass sie umfassende und professionelle Hilfe benötigt.

  2. Axel sagt:

    Das ist mir schon klar, aber das veröffentlichen kann ein wichtiger Schritt vorwärts sein, denke ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.