Seuchenmonat

Heute war ich nach dem Krankenhausaufenthalt turnusgemäß bei meiner Ärztin. Sie meinte schon, dass ich gut aussehe, hat mich aber noch für nächste Woche krank geschrieben. So weit so gut.

Beiläufig berichtete ich von „kleinen“ Problemen mit dem Laufen seit Sonntag. Sie hatte schon nach den Erfahrungen der letzten Wochen Panik und meinte, mich gleich in die Rettungsstelle des Klinikums am Friedrichshain überweisen zu müssen.

Also ich hin, hat mich den ganzen Nachmittag gekostet, ca. 14:30 war ich da, und um 19:30 wieder raus. Meine Ärztin hatte Angst wegen Schlaganfall oder wegen Bandscheibe. Ist es beides nicht, noch ungeklärt.

Die Konsequenz? Grade dem Klinikum entronnen, fahre ich am Dienstag, voraussichtlich für 2 oder 3 Tage wieder ein, um die Ursache zu klären.

Tough Luck.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Seuchenmonat

  1. Clarissa sagt:

    Das kann doch wohl nicht wahr sein, lass dir bloß keinen eigenen Hausschlüssel geben. Das Drei-Mädelhaus wünscht euch ein schönes Fest und eine Extraportion Gesundheit.

    LG
    Clarissa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.