Urlaub Tag 11: Nach Brüssel

Morgens haben wir ganz kurz noch Elisabeth und Börje verabschiedet, ihr Flug ging zwei Stunden früher als unserer. Der Flug ging mit Brussels Airlines, im Gegensatz zur Lufthansa gab es bei dieser Tochter kostenfrei weder etwas zu Essen noch zu Trinken.

Chez Leon

Foto: Florent Lizenz: CC BY-SA 2.0

Deshalb hatten wir natürlich Hunger und unser Weg führte uns zu so etwas wie einer Brüsseler Institution: Chez Leon. Hanna hatte sich schon lange darauf gefreut und die Muscheln entsprachen ihren Erwartungen, gingen vielleicht sogar noch darüber hinaus. Nur die dazugehörigen Pommes frites waren nicht die besten.

Brussels_Royal_Galleries_of_Saint-Hubert.jpg

Foto: Pbrundel Lizenz: CC BY-SA 2.0

Durch die wunderschöne Hubertsgalerie oder die königliche Galerie ging es dann zu einem beliebten Café, dem Café de la Mort Subite (Café zum plötzlichen Tod), das absolut voll war, weil es so etwas wie eine besondere Institution ist.

la_Mort_Subite.jpg

Foto: Rroemers Lizenz: CC BY-SA 3.0

Und zum Abschluss ging es dann noch einmal am Grand Place vorbei.

grand_place.jpg

Foto: Romainberth Lizenz: CC BY-SA 2.0

Bemerkung: Bei diesem Spaziergang habe ich keine Fotos gemacht, die Bilder sind alles aus der Wikimedia Commons.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Hotelzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.