Kirche zur Moschee

Horn KapernaumkircheIch bin ja keine religiöser Mensch mehr. Meine Mutter war es allerdings und hat darauf gedrungen, dass wir als Kinder praktisch jeden Sonntag in den Kindergottesdienst gingen, an Juugendgruppen teilnahmen und kirchliche Jugenfreizeiten mitmachten. Natürlich bin ich auch konfirmiert worden, bevor ich dann mit der Kirche nichts mehr zu tun haben wollte, als ich religionsmündig wurde, und schließlich auch aus der Institution austrat.

Das haben noch eine ganze Menge anderer Leute getan, so dass die Kirchen immer leerer wurde, was dazu führte, dass die Kirche, in der ich damals konfirmiert wurde, im Jahr 2002 ihrem Zweck entwidmet und von der Landeskirche verkauft wurde.

So weit, so gut, das passiert ja einigen Kirchen mehr in Deutschland. Was das Ganze allerdings so ungewöhnlich macht: Die Kapernaumkirche hat einen neuen Besitzer gefunden, nämlich das das 1993 gegründete islamische Zentrum Al-Nour. Und die beten bisher in einer Garage in St. Georg und wollen die Kirche zu einer Moschee machen. Eröffnung soll am 3. Oktober sein.

Ehrlich gesagt, mich freut das ein wenig, besonders da ich während meiner Studienzeit durch die Beziehung mit E. sehr viel über den Islam gelernt habe und auch mehrfach in der Türkei war.

Foto: Joern M Some rights reserved

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Vorgarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.