Pasta matriciana alla Hannaxel

Wie bereits erwähnt, sind wir momentan immer dabei, unser Essen zu improvisieren je nachdem, was der Biokorb und der Kühlschrank hergibt. Letztens hatten wir noch viel schönen Tiroler Speck und Biotomaten. Also was tun?

Speck anbraten

Im ersten Schritt den Speck in Würfeln anbraten, dann klein geschnittene Schalotten und Knoblauch dazu etwas Pfeffer. Salzen kommt am Schluss, je nachdem, was die weiteren Zutaten hergeben.

Mit Tomaten

Klein geschnittene Biotomaten hinzufügen und je nach Flüssigkeit etwas Gemüsebrühe hinzufügen. Etwas einkochen lassen. Danach die gekochten Spaghettini hinzufügen und mit grünem Salat und Parmigiano (oder der billigeren Variante Gran Padano) servieren.

Spaghetti alla matriciana

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Pasta matriciana alla Hannaxel

  1. Clarissa sagt:

    Guten Morgen, das schaut aber lecker aus, leider wäre das nur etwas für mich und für eine kleine Portion wäre mir das zu viel Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.