Kuba (Elfter Tag) – 16.3.2017

Nach dem Tag auf den Fahrradtaxis war ein wenig Ruhe angesagt, also ging es los an die Playa Ancon, sozusagen den Stadtstrand von Trinidad. Generell ist zu sagen, dass die Strände an der Nordküste von Kuba schöner sind, aber das ist Jammern auf ganz hohem Niveau, uns gefiel der Strand, der etwa 12 km von Trinidad entfernt auf einer Halbinsel liegt, ausgesprochen gut. Und überlaufen war der Strand auch nicht, obwohl ein all-inclusive Hotel direkt neben der Strandbar war, an der wir uns aufgehalten haben.

Jedenfalls war der Strand angenehm genug, dass wir ihn zwei Tage später noch einmal aufgesucht haben (dann gibt es mehr Fotos). Immerhin bin ich schon an diesem Tag ins Wasser gegangen und zwar nicht nur einmal.

Hier bin ich im Gespräch mit Brian, der, wenn er im Wasser war, immer eine Bierdose in der linken Hand hatte. So sind sie, die Musiker: Brian ist Gitarrist und mit der Bierdose wollte er verhindern, dass er seine Hände unter Wasser bringt und damit in Gefahr lief, seine „angespielte“ Hornhaut auf den Fingerkuppen aufzuweichen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.