Woche nach Ostern (1)

Am Dienstag war unsere Hausfee da und wir hatten wieder eine saubere Wohnung. Eigentlich wollten wir auch zur Bank, aber angesichts Hannas Rücken und des nicht so ganz trockenen Wetters wurde  das auf heute verschoben. Und mein Nachhilfeschüler hatte auch kein Anliegen, so dass wir unsere Stunde auf nächste Woche verschoben haben. Normalerweise bekomme ich bei der libanesischstämmigen Familie immer etwas zu essen, weswegen Hanna dann allein das Abendessen zu sich nehmen muss, So konnten wir noch einmal die Lammkeule genießen, sie war immer noch gut.


Am Mittwoch musste ich erst zum Gastroenterologen, um eine Laborprobe abzugeben. Es war richtig frühlingshaft, so dass ich in der Klinik mein Sweatshirt in den Rucksack gestopft habe und nur mit Poloshirt und sehr leichter Regenjacke weiter gemacht habe.

Etwas später habe ich dann noch einen Spaziergang mit Hanna gemacht, um einige Sachen bei der Bank zu erledigen und bei der Biocompany für das morgige Essen einzukaufen, es wird für unsere ausländischen Gäste Hühnerfrikassee geben. Hanna hat ihren seltenen Spaziergang sehr genossen und am Park vor unserem Haus konnte man sehen, dass es jetzt dann doch endlich Frühling wird.

Abends wurden die restlichen Bohnen warm gemacht und dazu gab es frische Bratkartoffeln, die Hanna jetzt wohl immer so haben will: rohe Kartoffeln in kleine Würfel geschnitten und roh knusprig geraten.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.