Jahresrückblick 2018

Neujahrskonzert imKonzerthaus Berlin

Das Jahrring ungewöhnlich an. Unsere Freundin Ursula ist Fan vom Dirigenten Alexander Shelley, der eine Jahre das Nürnberger Orchester geleitet hatte. Sie hatte sich eine Karte für das Neujahrskonzert in Berlin unter seiner Leitung besorgt und uns gefragt, ob wir mitkommen wollten. Haben wir gerne gemacht und genossen!

Axels Osterbrot

Und schwups war es dann schon Ostern und ich habe mein fast schon traditionelles Osterbrot gebacken. Und natürlich bedanken wir uns für den Osterbrunch in Falkensee.

Unser Buddy hatte dann nach unserer Reise einen schnell wachsenden Tumor und musste leider eingeschläfert werden. Aber vor unserer Reise haben wir noch ein Foto gemacht, das letzte von Buddy.

Buddy

Im Frühjahr ist Hanna immer mit denPflanzen auf dem Balkon beschäftigt.

Balkonarbeiten

Und natürlich muss auch die Spargelzeit ausgekostet werden, wie jedes Jahr

Spargel!

Ein- oder zweimal im Jahr treffe ich mich mit Klassenkameraden zumEssen und zum Klönen über alte Zeiten.

Von links nach rechts:Peter, Axel Hartmut, Andreas

Dann haben wir uns mit Elisabeth, Börje und Michael in seiner Wohnung in Hendaye getroffen. Und da wir Ryanair auf jeden Fall vermeiden, haben wir einen Flug gewählt mit EasyJet nach Lyon und am nächsten Tag mit Hop! (einer Billigtochter von Air France) nach Biarritz.

Hop!

Den Besuch in Michaels Wohnung in Hendaye wollen wir zu einer Tradition machen und uns, solang es geht, dort im Frühjahr mit Michael, Elisabeth und Börse treffen zum Klönen, Kochen, Essen und Spazierengehen.

Blick aufs Meer aus Michaels Appartement

Natürlich durfte eine Fahrt nach Spanien im Boot nicht fehlen. Dort nehmen wir gerne in einem Restaurant names Txantxagorri (auf Deutsch: Rotkehlchen) ein.

Fähre nach Hondarrabia

Und angesagt war Essen, Essen, Essen. Wir haben gekocht im Appartment oder auch in Restaurants Speisen zu uns genommen, die wir eher selten zu uns nehmen.

Austern

Und natürlich den Strand geniessen.

Hendaye Plage

Das ewige Essen kann auch müde machen.

Hanna wartet auf Pizza

Nach der Rückkehr haben wir dann unsere Terrasse genossen.

Lilien

Und zu Hannas Geburtstag gäbe es dann traditionell ihren Geburtstagsdrink.

Sekt mit Erdbeeren

Im Sommer, bevor wir nach Kanada aufgebrochen sind, hatte J. uns noch zu einer Fete in den Volkspark Friedrichshain eingeladen.Anlass war zumindest sein Kind und viele Geburtstage zusammen. zwischenzeitlich war es sehr schön, dass Hanna mich bedient hat!

Hanna bringt Bier
J. mit Nachwuchs

In 2018 war es auch bemerkenswert, dass ich angefangen habe, Brot zu backen. Hanna sagt, dass sie kein gekauftes mehr mag. Ein schönes Kompliment!

Brot aus dem Topf

Kurz vor meinem Geburtstag ging es dann zur Familie nach Kanada. Ganz komfortabel mit Canada Rouge, nonstop von Berlin mit Extrakomfort in der Premium Economy.Schönes Geburtstagsessen, Caledon, Downtown und Cottage, aber das solltet ihr ja kennen, wenn ihr das Blog hier verfolgt. Ein kleines Highlight war die Airshow im Zusammenhang mit der Airshow. Auch ein Anlass, bei dem Hanna mit ihrer Nichte klönen konnte.

Hanna und Nata

Nach dem Urlaub haben wir dann häufiger statt am Computer mit echten Karten gespielt, zum Beispiel Cribbage.

Brett für Cribbage

Das zweite Kartenspiel, was wir nach Jahren wieder aufgenommen haben, war Doppelkopf. Über eine Nachbarschaftsplattform haben wir Mitspieler gefunden und haben einige Male Karten geklopft.

Doppelkopf

Ein weiteres Highlight war unser Besuch in Stockholm Anfang Dezember. Auch da habe ich schon einige Bilder veröffentlicht, war ja auch wirklich nicht das erste Mal. Was das erste Mal war dieses Mal: Wir haben mit Michael, Elisabeth und Börje die Liveübertragung der Verleihung der Nobelpreise und des anschliessendes Dinners gesehen.

Übertragung Nobelpreisessen

Und als wir dann zurück waren, waren wir schon mitten in der Adventszeit, mit Baum, Adventskranz und weitern Dekorationen Dank der großartigen Hilfe von Manuela.

Adventskranz

Mit Kerzen, die Hanna unbedingt aus Stockholm von ihrem Lieblingsladen mitbringen wollte.

Kerzen von Claas Ohlson

Unseren Weihnachtsbaum habe ich schon gezeigt. Was aber schön war, war der Weihnachtsbrunch in Falkensee, sehr entspannt. Es gab sogar HipHop-Weihnachtsmänner. 😉

Weihnachtsmann

Natürlich habe ich vieles vergessen, aber der Rückblick hat trotzdem viele Highlights aufgezeigt.

Guten Rutsch und ein wunderbares Jahr 2019 für alle!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Wohnzimmer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Jahresrückblick 2018

  1. Elisabeth sagt:

    Liebe Axel und Hanna ein schöne Zusammenfassung von 2018.

  2. Stephie sagt:

    Es ist ein schöner Jahresrückblick geworden und wir wünschen euch viele erlebnisreiche Tage in 2019 – gerne auch wieder gemeinsam 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.